Praktische Funktionen in den Anwendungen der Adobe-Gruppe

11. Juni 2007

Sollten Sie in die Verlegenheit geraten, nur so zum Testen, aus FontLab oder einem ähnlichen Programm heraus eine frische Schriftart zu exportieren, deren OpenTypeFeatureListe ungefähr (exakt) so aussieht:

kern

und selbige dann in einer Adobe CS oder CS2 Anwendung testen wollen, wundern Sie sich nicht, wenn Ihr tolles kerning nicht funktioniert. Es handelt sich um eine spezielle Funktionalität in den Programmen dieser Gruppe, welche verhindern soll, daß Schriften, welche aus Gründen der Faulheit der Gestalter keine Ligaturen oder andere OpenTypeFeatures enthalten, korrekt angezeigt werden. Kein Grund zur Besorgnis also. Das Hinzufügen eines weiteren Features oder das Entfernen des kernFeatures unter Beibehaltung der klassischen TrueTypeKerningTabelle umgeht diese praktische AdobeFunktion.

gereizt: typorno

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: