eigene Schuld!

9. Juni 2007

Die Crux mit den Flohmärkten ist evident. Dennoch schlendern über jeden erneut Scharen von Lernunwilligen und mir. Der Heimweg wird zur Tortur – schwer zerrt die Tasche unnötiger Erwerbsel an der Schulter, die für gewöhnlich überquellenden Geldsäcke am Gürtel, nun nutzlos geworden, lassen uns, ob des ungewohnten Fehlens von Gewicht, einseitig hinken.

Nicht so heute! Fröhlich hüpfe ich nach Hause, unterwegs befeixe ich all die armen ruinierten Seelen; auf ihren von Seelenqualen gekennzeichneten Gesichtern erkenne ich: ebenfalls auf dem Flohmarkt gewesen. Mein munteres Täschlein, angenehm leicht und doch ein Schrein: erworben wurde die Broschüre „Verhalten im Rangier- und Zugbegleitdienst“.

 

 

eigene Schuld!

Diese Seite soll beispielhaft stehen für den mir in den nächsten Tagen bevorstehenden Frohsinn, ein jedes Mal, wenn ich dies Brevier guter deutscher Pädagogik und Plakatkunst zur Hand nehme.

in gehobener Stimmung verfasst von typorno

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: